Geschichte

Entstanden ist die Abteilung Bogensport im August 2013 mit ehemaligen Schützen des Ilmenauer Bogenvereins, welche aufgrund der Ortsnähe Königsee als ihren neuen Stammsitz auserkoren haben. An Erfahrung sollte es nicht mangeln, da drei der sechs Gründungsmitglieder bereits zahlreiche Erfolge bei Meisterschaften zu verzeichnen hatten und genug Erfahrung sammeln konnten, um sie heute an die neuen Mitglieder weitergeben zu können.
Aufgrund der Unterstützung der Stadt Königsee und des SV Thuringia konnten wir recht schnell Fuß fassen und durch Eigeninitiative und Spontanität Trainingsmöglichkeiten für alle Schießbegeisterten schaffen. Oftmals war dies mit viel Fleiß und Zeitaufwand verbunden, doch das Resultat kann sich sehen lassen – drei Scheiben schmücken nun den Sportplatz in Dörnfeld, worauf Distanzen bis 70m geschossen werden können. Ebenfalls versuchen wir seit Ende des letzen Jahres das Vereinsheim Instand zu setzen und zu sanieren.
Inzwischen zählt der Verein 17 Mitglieder von 6 bis 50 Jahren, die sich regelmäßig Sonntags und Mittwochs zum Training treffen. Geschossen wird auf verschiedene Ziele. So unterscheidet man bei den Scheibenauflagen zwischen unterschiedlichen Motiven und Größen, darunter auch Tierbilder und für die Jüngsten werden auch gerne mal Luftballons als Motivation als Ziel aufgehängt.
Es gibt auch gelegentlich ein gesondertes Training im Wald, bei dem man auf Tiernachbildungen aus Schaumstoff schießt und somit seine Jagdkünste präsentieren kann. Wenn jedoch das Wetter für das Training draußen nicht entsprechend ist, weichen wir Mitglieder auf die Turnhalle in Königsee aus, die durch ein paar Handgriffe schnell zur Schießbahn umfunktioniert werden kann.
Durch dieses vielseitige Trainingsprogramm können wir uns frei entfalten.
In Zukunft soll der Verein weiter ausgebaut werden und noch mehr Trainingsmöglichkeiten entstehen. So soll das 3D-Schießen gefördert und ein Schwerpunkt des Trainings werden.
Die Schützen wollen in der nächsten Saison vermehrt an Turnieren teilnehmen und somit bald erste Erfolge verzeichnen. Ein eigenes Hausturnier ist ebenfalls in der Planung, welches jedoch noch einige Zeit brauchen wird.